Uber: lagging behind in the rearview mirror

Uber became a global behemoth on the back of its referral programme, where riders were rewarded for bringing in new customers. But what was once quite revolutionary now appears woefully behind the times and unfit for purpose. Let's take a look at the cab-calling app’s programme and assesses where they may have gone wrong... and where you could go right.

Uber's dramatic rise via referral

Back in 2012, if you’d walked up to a Londoner and said the word ‘Uber’, they probably would’ve started looking for neck tattoos and a copy of the UKIP manifesto sticking out of your pocket. Today, everyone knows you’re talking about the £50 billion cab company - and, what’s more, they probably know why you’re talking to them about Uber in the first place. You’re shilling your referral code in the hope of earning a free ride.

Referrals are one of the main reasons why Uber grew from tiny startup to dominant upstart. Back in 2011, Uber Co-Founder and CEO Travis Kalanick wrote that "95% of all our riders have heard about Uber from other Uber riders”; but that word of mouth wasn’t organic, it was proactively


▸ Continue reading

UBER: Hinzugehen im Hinterraumspiegel

Uber wurde auf der Rückseite seines Empfehlungsprogramms ein globaler Gigant, wo die Fahrer dafür belohnt wurden, neue Kunden zu gewinnen. Aber was einst so revolutionär war, erscheint jetzt beklagenswert und unbrauchbar. Werfen wir einen Blick auf das Programm der Taxi App und bewerten, wo sie möglicherweise falsch gelaufen sind ... und wo Sie richtig hingehen könnten.

Ubers dramatischer Aufstieg durch Überweisung

Als Sie 2012 zu einem Londoner gegangen sind und das Wort "Uber" gesagt haben, hätten sie wahrscheinlich keine Idee was das war. Heute weiß jeder, dass Sie über die 60-Milliarden-Pfund-Taxiunternehmen sprechen - und außerdem wissen sie wahrscheinlich, warum Sie mit ihnen über Uber sprechen. Sie werden Ihren Empfehlungscode in der Hoffnung auf eine kostenlose Fahrt abschreiben.

Empfehlungen sind einer der Hauptgründe, warum Uber vom winzigen Startup zum dominanten Upstart gewachsen ist. Im Jahr 2011 schrieb Uber Co-Founder und CEO Travis Kalanick, dass "95% aller unserer Fahrer von anderen Uber-Fahrern von Uber gehört haben", aber diese Mundpropaganda war nicht organisch, sie wurde proaktiv durch eine eingebaute generiert Empfehlungsprogramm Frühaufsteher erkannten den prominenten "Freifahrten" -Tab in der ansonsten spärlichen Navigation, entdeckten, dass sie sich einbringen konnten, andere Leute an Bord zu bekommen, und begannen, Codes schneller zu verteilen als ein Vegas-Croupier.

Plötzlich


▸ Continue reading